Team Chateau Chapeau: Douze Points! 

Virtuelles GESA-Finale (Foto: Nils Thies)
2021/03/18

Nach einer ereignisreichen und in jeder Hinsicht spannenden Wettbewerbsreise haben wir im (virtuellen) nationalen Finale ein Siegerteam gefunden.

Ziemlich genau 14:15 Uhr dürfte es gewesen sein, als der Jury-Vorsitzende das Geheimnis lüftete: Das Siegerteam des nationalen Finales im Generation Euro Schülerwettbewerb heißt "Chateau Chapeau" und kommt von der Internatssschule Schloss Hansenberg. Mit einem gut begründeten, strukturiert hergeleiteten und anschaulich präsentierten geldpolitischen Beschluss überzeugten die Rheingauer*innen die Jury. 

Gewinnerteam (Foto: Nils Thies)
Die Gewinner*innen von der Internatsschule Schloss Hansenberg (Foto: Nils Thies)

Doch leicht war die Entscheidung keinesfalls. Auch die Teams "Jacobs Investment Group" von der Jacob-Grimm-Schule in Kassel und "Ernst Macht Wirtschaft" vom Ernst-Mach-Gymnasium im Münchener Osten überzeugten mit ihren inhaltlich anspruchsvollen und kreativ dargebotenen Beiträgen. Nach den Päsentationen am Vormittag nutzten unsere Jurymitglieder die Mittagspause der Teilnehmer*innen, um einen ganz genauen Blick auf das Fotofinish zu werfen. Nach intensiver Diskussion und Abwägung sah die Jury schließlich das Team vom Schloss Hansenberg mit einer Nasenlänge in Front. Knapp dahinter folgten auf dem zweiten Platz die Nordhessen vom Gymnasium zu Fuße des Kasseler Herkules'. Auf Platz drei lief eine weitere Haaresbreite dahinter das Team vom Ernst-Mach-Gymnasium ein. Aber unabhängig von der letztlichen Platzierung haben alle Teams eine Top-Performance abgeliefert. 

Nach der Bekanntgabe der Siegerreihenfolge und Übergabe der Geldpreise, die sich bereits per Eilüberweisung auf dem Weg zu den Teams befinden, wartete schließlich noch ein weiteres Highlight auf alle Beteiligten. Der Präsident der Bundesbank, Jens Weidmann, ließ es sich nicht nehmen, den Teams persönlich zu ihrer spitzen Leistung zu gratulieren und die Ergebnisse mit einer original unterschriebenen Urkunde zu prämieren und offiziell zu zertifizieren. Zugeschaltet aus seinem Frankfurter Büro diskutierte Herr Weidmann mit den Teams über deren Finalpräsentation, aktuelle Themen rund um die Geldpolitik und die Pläne der Teilnehmer*innen für die eigene Zukunft. Und für die nähere Zukunft erwartet das Gewinnerteam sogar noch ein weiteres Highlight. Bei einem ebenfalls virtuellen Award Event werden unsere Gewinner*innen im Mai auch die Präsidentin der Europäischen Zentralbank kennenlernen. 

Am Ende war der Finaltag sowohl für uns Organisatoren als auch für die Teams eine runde Sache. Wir haben tolle Präsentationen gesehen, spannende Informationen im Rahmenprogramm erlebt und den Abschluss unseres Wettbewerbs gemeinsam mit dem Bundesbankpräsidenten feiern können. Für den ein oder anderen Moment konnte man fast vergessen, dass wir uns nur virtuell zusammengeschaltet haben. Aber ganz am Ende freuen wir uns natürlich schon wieder darauf, im Herbst 2021 die nächsten Wettbewerbsrunde zu starten und uns dann auch wieder live in Frankfurt zu einem großartigen Finale treffen zu können.

Bis dahin alles Gute

Euer GESA-Team