Häufig gestellte Fragen

Welche Fristen gelten für den Wettbewerb?

Der Zeitplan für den Wettbewerb sieht folgendermaßen aus:

  • Runde 1 – Online-Quiz: 1. Oktober bis 19. November 2018 
    Die besten Teams erhalten eine Einladung zur nächsten Runde des Wettbewerbs.
  • Runde 2 – Videoprojekt: 20. November 2018 bis 23. Jänner 2019
  • Runde 3 – Präsentation durch die Finalisten: März 2019

Am 6. und 7. Mai 2019 findet für alle Gewinner eine Preisverleihung bei der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main statt.

Änderungen im Zeitplan sind möglich.

Wie melde ich mich und mein Team an?

Fülle einfach dieses Anmeldeformular aus. Die Registrierung ist ab dem 1. Oktober 2018 möglich.

Wie viele Mitglieder darf unser Team haben?

Ihr Team kann sich aus bis zu fünf Mitgliedern und einer Lehrkraft zusammensetzen, die Sie betreut.

Muss für die Teilnahme an dem Wettbewerb eine Gebühr gezahlt werden?

Es fällt keine Gebühr an, die Teilnahme ist kostenlos.

Was machen wir, wenn wir teilnehmen möchten, unsere Lehrkraft aber kein Interesse hat?

Die Betreuung durch eine Lehrkraft ist Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb. Leider können Sie in diesem Fall nicht mitmachen.

Wie können wir uns auf die Quizrunde vorbereiten?

Spielen Sie zuerst die Übungsversion des Quiz. Sie können es so oft spielen, wie Sie wollen. Das Übungsquiz ist hier zu finden.

Woher wissen wir, ob wir eine Runde weiter sind?

Wenn Sie das Quiz bestanden haben, wird Ihr Team nach Ablauf der Quizrunde per E-Mail zur Teilnahme an der Projektrunde (zweite Runde) eingeladen.

Wie gelangen wir in die zweite Runde?

Wenn ihr das Quiz bestanden habt, wird dein Team nach Ablauf der Quizrunde per E-Mail zur Teilnahme an der zweiten Runde eingeladen, basierend auf der Korrektheit der Antworten und der Geschwindigkeit der Beantwortung der Fragen.

Worin bestehen die Aufgaben in der zweiten Runde?

In der zweiten Runde steigen die Anforderungen. Anhand aktueller volkswirtschaftlicher Kennzahlen sollen die Teams eine Analyse erstellen und darauf basierend einen Zinsbeschluss fassen. Die Ergebnisse sollen dann in einem Kurzvideo von max. 5 Minuten zusammengefasst werden. Das Video sollte daher folgende Punkte behandeln:

1. Einschätzung des Teams zum nächsten Zinsbeschluss des EZB-Rats (Jänner 2019)

2. Diese Entscheidung sollte auf der Bewertung der wichtigsten Kennzahlen (volkswirtschaftlichen Indikatoren, wirtschaftliche und monetäre Lage im Euroraum, Inflationsaussichten…) basieren

3. Es kann auf potenzielle Risiken/ Trends und Sondermaßnahmen eingegangen werden

Für die Gestaltung des Videos gibt es keine Vorgaben. Die technische Qualität des Videos hat keine Auswirkungen auf die Bewertung. Kreativität der Teams bei der Umsetzung wird begrüßt. Die eingereichten Videos werden von einer Jury aus Expertinnen und Experten der OeNB beurteilt, die besten Teams zur Finalrunde in die OeNB eingeladen. Der Inhalt des Videos soll sich an den Inhalten einer „klassischen“ EZB-Pressekonferenz mit Zinsentscheidung orientieren. Diese ist traditionell in mehrere zentrale Abschnitte gegliedert, die jeweils ganz zentrale Sätze / Inhalte / Kennzahlen beinhalten.

Müssen das Video und die Präsentation in einer bestimmten Sprache verfasst werden?

Bei den von den nationalen Zentralbanken organisierten Wettbewerben muss/müssen die jeweilige/n Landessprache/n verwendet werden.

Dürfen uns Klassenkameraden, die nicht unserem Team angehören, bei dem Projekt helfen?

Das entscheidet die zuständige Lehrkraft. Eine lebhafte Diskussion mit Klassenkameraden über die richtigen Zinsentscheidungen kann für Mitschülerinnen und Mitschüler interessant und für das Projekt hilfreich sein.

Welche formalen Anforderungen gelten für die Präsentation?

Die Präsentation sollte eine Dauer von 20 Minuten nicht überschreiten und alle Teammitglieder (die Lehrkraft ausgeschlossen) sollten gleich stark beteiligt sein.

Worauf zielt die Frage- und Antwortrunde ab, die sich an die Präsentation anschließt?

Die Frage- und Antwortrunde ist genauso wichtig wie die Präsentation selbst. Die Jury prüft das Verständnis und die Kenntnisse des Teams im Bereich Geldpolitik. Außerdem werden dem Team möglicherweise Fragen zu aktuellen Ereignissen gestellt, die einen Einfluss auf die Wirtschaft haben.

Wer bewertet die Projektarbeiten und Präsentationen?

Sie werden von einer Jury bewertet, die hauptsächlich aus Expertinnen und Experten der Oesterreichischen Nationalbank besteht. Die Präsentationen und Videos werden anonymisiert und die Teams werden auf Grundlage einheitlicher Bewertungskriterien bewertet.

Wie werden die Präsentationen bewertet?

Die Jury trifft ihre Entscheidung basierend auf Ihren Kenntnissen der Geldpolitik und der damit zusammenhängenden Konzepte.

Die Bewertung der Präsentationen erfolgt auf Grundlage folgender Kriterien:

  • Begründung des gefassten Zinsbeschlusses
  • Genauigkeit dieses Beschlusses
  • Kenntnis und korrekte Verwendung der Ausdrücke und Begriffe aus dem Bereich Geldpolitik
  • Aufbau der Präsentation
  • Mündliche Präsentationsfertigkeiten
  • Beteiligung der einzelnen Teammitglieder
  • Präsentationsmethode

Wo findet die Präsentationsrunde statt?

Sie findet bei der Oesterreichischen Nationalbank in Wien statt. Weitere Informationen zum Datum der Präsentation und zu den technischen Anforderungen werden vor Beginn der Präsentationsrunde zur Verfügung gestellt.

Die Reise- und Unterbringungskosten der Teams sowie der begleitenden Lehrkräfte werden von der OeNB übernommen.

Was ist die europäische Abschlussveranstaltung?

Alle Gewinnerteams werden zu einer zweitägigen Veranstaltung inklusive Preisverleihung mit EZB-Präsident Draghi und den Präsidenten der nationalen Zentralbanken zur EZB nach Frankfurt am Main eingeladen. Zudem werden Podiumsdiskussionen und ein Besichtigungsprogramm für die Schülerinnen und Schüler organisiert.

Was geschieht mit meinen personenbezogenen Daten?

Die personenbezogenen Daten werden gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet.

Was machen wir, wenn unser Team aus irgendeinem Grund aus dem Wettbewerb aussteigen muss?

Während der Quiz- und Projektrunde könnt ihr jederzeit aus dem Wettbewerb aussteigen, ohne dass ihr dafür etwas Besonderes unternehmen müsst. Entscheidet sich euer Team jedoch nach Annahme der Einladung in die Präsentationsrunde für ein Ausscheiden aus dem Wettbewerb, sollte der Teamleiter bzw. die Teamleiterin so schnell wie möglich eine der Ansprechpersonen bei der Oesterreichischen Nationalbank davon in Kenntnis setzen. Die Oesterreichische Nationalbank kann dann entscheiden, ein anderes Team zur Teilnahme an der Finalrunde einzuladen.

Wir haben eine Frage, die bei den häufig gestellten Fragen nicht beantwortet wurde. Wer kann uns weiterhelfen?

In diesem Fall wendet ihr euch an die Ansprechperson bei der Oesterreichischen Nationalbank.

AM WETTBEWERB

TEILNEHMEN

AM WETTBEWERB

TEILNEHMEN

AM WETTBEWERB

TEILNEHMEN

INFORMATIONSMATERIAL

G€SA auf Facebook