AKTUELLES

So lief das Wettbewerbsfinale im Vorjahr

Am 6. März 2018 fand in der Zentrale der Deutschen Bundesbank das nationale Finales des Wettbewerbs statt.

Für die drei Teams aus Deutschland, die es in die dritte Runde geschafft hatten (Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs „Am Wasserturm“ im Bocholt, der Internatsschule Schloss Hansenberg aus Geisenheim sowie des Deutsch-Französischen Gymnasiums in Saarbrücken), war die Entscheidung über die Höhe des Leitzinses klar: Er sollte bei 0 Prozent verbleiben, da die Inflation im Euroraum von der Marke, die nach der Definition des EZB-Rats für Preisstabilität steht – „unter, aber nahe 2 Prozent“ – noch zu weit entfernt sei, so das einhellige Votum der Schülerinnen und Schüler.

Damit hatten sich die Gemeinsamkeiten der Teams aber auch fast schon erschöpft, denn in der Art und Weise, wie die drei Teams ihre Entscheidung präsentierten, unterschieden sie sich beträchtlich. Die Aufgabe der Jury war es, zu bewerten, wie die Teams ihre Entscheidung herleiten und begründen, welche Daten und Quellen sie hierfür zu Rate gezogen haben und wie sich die Mitglieder als Gruppe präsentieren. „Der Zinsbeschluss selbst wird nicht bewertet, sondern vielmehr, ob die Argumentation konsistent ist“, erläutert Jury-Vorsitzender Schollmeyer. 

Das Rennen machte am Schluss das Team der Internatsschule Schloss Hansenberg (Teamname „EuroVision“), deren Auftritt inhaltlich und formal von beeindruckender Professionalität war. Aber auch die beiden anderen Finalteams zeigten eine hervorragende Leistung: Die zweitplatzierten aus Saarbrücken mit einer sehr strukturierten und sauberen Präsentation, die drittplatzierten aus Bocholt mit viel kreativer Energie und Leidenschaft.

Doch eigentlich gehen alle als Sieger hervor - überhaupt so weit gekommen zu sein stelle eine große Leistung dar. Anerkennende Worte kamen von Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele, der den drei Finalteams ihre Urkunden und Preise überreichte. 

Für das erstplatzierte Team aus Geisenheim ging es im April abermals nach Frankfurt. Dann aber nicht zur Bundesbank, sondern zur EZB, die die nationalen Gewinnerteams im Rahmen einer europäischen Abschlussveranstaltung zur Preisverleihung einlud.

 

 

 

Das Siegerteam EuroVision der Internatsschule Schloss Hansenberg

 

Der 2. Platz ging ans Team "DFG/LFA" aus Saarbrücken

 

Das drittplatzierte Team "Wasserpost 24/7" des Berufskollegs am Wasserturm

 

Das Organisationsteam der Deutschen Bundesbank

 

Text: Michael Jakob

Fotos: Uwe Nölke

AKTUELLES